GESCHICHTEN AUS KROATIEN

FISCHEREIKULTUR

Die Meeresoberfläche der Republik Kroatiens bedeckt etwas mehr als die Hälfte des gesamten Gebiets und erstreckt sich entlang der 6.278 km langen Küste, wobei sie 1.244 größere und kleinere Insel und Klippen umfasst.
Das wichtigste Fischereisegment der Republik Kroatien machen kleine Blaufische aus, worunter die Sardinen (Sardina pilchardus) und die Europäische Sardelle (Engraulis encrasicolus) am dominantesten vertreten sind.

Weiterlesen

GRÜNE WOCHE LIVE

NEUIGKEITEN

Die kroatische Landwirtschaft verfügt über eine reiche Ressourcenvielfalt mit sehr viel Potential für die landwirtschaftliche Produktion und Verarbeitung. Der erfolgreiche Anbau zahlreicher landwirtschaftlicher Kulturen ist das Ergebnis unterschiedlicher natürlicher Bedingungen auf einem geografisch recht kleinen Gebiet. Auch spielen die diversen kulturellen Einflüsse, die das Land über die Geschichte hindurch geprägt haben, eine wichtige Rolle. Die meisten Landwirtschaftsbetriebe sind kleine Familienbetriebe.

Auf der Grünen Woche präsentieren 50 Aussteller, große und kleine Lebensmittelunternehmen und Familienbetriebe Kroatien, das in vier verschiedene Regionen unterteilt ist – Istrien, Slawonien, Dalmatien und Zentralkroatien – sowie ein nationales Restaurant mit traditionellen Gerichten.

Kroatien exportiert landwirtschaftliche und Lebensmittelprodukte in 144 Länder, wobei die ersten 15 Exportbestimmungsländer 85% der Gesamtexporte dieser Produkte ausmachen. Auf dem kroatischen Markt sind Produkte aus 135 Ländern vorhanden; in diesem Fall machen die ersten 15 Länder 87 Prozent der Gesamtimporte landwirtschaftlicher und Lebensmittelprodukte aus.

Das Ministerium für Landwirtschaft und die Kroatische Wirtschaftskammer laden Sie zur feierlichen Eröffnung der Grünen Woche ein, die im Zeitraum vom 17. bis zum 26. Januar 2020 in Berlin hunderte Besucher und Aussteller aus 60 Ländern der Welt versammelt, und deren Partnerland in diesem Land Kroatien ist.

Die Ministerin Marija Vučković hat am Donnerstag, den 12. Dezember 2019, siebzehn Verträge zur Mitfinanzierung der Arbeit von Zuchtvereinen mit einem Gesamtwert von nahezu 1,7 Millionen HRK unterschrieben, was eine Million mehr ist als im Jahr 2018. Das Landwirtschaftsministerium hat den öffentlichen Aufruf mit dem Ziel einer effizienten Verwirklichung der Zuchtziele gestartet.

Organisiert von

Aussteller